CuF header short 01a


 

Liebe Teilnehmer*innen an früheren Gemeindereisen!

Schweren Herzens müssen wir die geplante Reise nach Rom-Neapel absagen – wegen zu geringer Teilnehmerzahl, obwohl Italien derzeit als sehr sicheres Reiseland gilt und alle Sehenswürdigkeiten (ohne den üblichen Besucheransturm) frei zugänglich sind.

Auf mehrfachen Wunsch findet dennoch auch dieses Jahr eine Gemeindereise statt.


A L T E R N A T I V E

Speyer - Worms - Mainz - Kloster Eberbach - Kloster Maulbronn - Rheinfahrt


Speyer 001  wormser dom st peter 001  Mainz 001

 Dom in Speyer                                                    Dom in Worms                                                  Dom in Mainz

Kloster Eberbach maulbronn aussen blick klosterhof

 Kloster Eberbach                                   Kloster Maulbronn


Zwei bzw. drei Plätze sind noch buchbar!  -  Interesse?  -  Dann melden sie sich einfach an!


Montag, 12.10.2020 - Speyer

7.00 Uhr Abfahrt auf dem Kirchplatz in Ludwigsfeld

Ankunft in Speyer; dort bietet sich eine Möglichkeit zur Mittagspause

13.00 Uhr Speyer

Führung durch Dom, Krypta und Kaisersaal
Während des etwa anderthalbstündigen Rundgangs erfahren wir alles Wissenswerte rund um die Kathedrale und die UNESCO – Welterbestätte: zum Dom inklusive des neu gestalteten Kaisersaals.
Die Entstehung des Doms, seine geschichtliche Bedeutung, kunsthistorische Highlights, sowie die geistliche Dimension sind Thema einer Führung durch Dom und Kaisersaal. In Begleitung eines qualifizierten Domführers lernen wir den Dom von außen und innen kennen. Wir gelangen bis in die für Besucher ansonsten gesperrte Apsis und besuchen die Krypta des Doms mit der daran angeschlossenen Gruft der Kaiser und Könige. Zuletzt gehen wir über 90 Stufen in den über der Vorhalle gelegenen Kaisersaal. Dort erhalten wir Informationen zu den monumentalen Fresken, die im 19. Jahrhundert im Dom angebracht worden waren. – Unabhängig von der Führung können wir direkt im Anschluss über weitere 214 Stufen den Südwestturm des Doms besteigen. Von seiner Spitze aus bietet sich ein beeindruckender Rundumblick über die Stadt und zur anderen Rheinseite.
Weiterfahrt nach Mainz
Hotel und Zimmerbezug: Ibis Mainz City – Abendessen in der Gaststätte "Eisgrub"


Dienstag, 13.10.2020 - Mainz

Von 10 - 12 Uhr Mainz Klassisch

Das goldene Mainz und seine Sehenswürdigkeiten Ein Rundgang durch die Stadtgeschichte von den Anfängen bis heute: Römerzeit, Dom, Altstadt und die moderne Mainzer Innenstadt (ohne Gutenbergmuseum). Seit 1000 Jahren prägt der St. Martins Dom mit seinem "Domgebirge" das Stadtbild von Mainz. Im Anschluss daran führt uns der Weg in die historische Altstadt, zu schmucken Fachwerkhäusern, pittoresken Winkeln und malerischen Plätzen.
Dauer: 1,5-2 Stunden
Zeit für eine Mittagspause

Von 14-16 Uhr:

Magenza - das jüdische Mainz und Chagall - Fenster in der Kirche St. Stephan
Die jüdische Gemeinde in Mainz war Ausgangspunkt des abendländischen Judentums und ein Zentrum jüdischer Kultur und Gelehrsamkeit. Vom Dom über die Klarastraße, durch das Landesmuseum, bis hin zur neuen Synagoge und Feldbergschule zeigen wir Ihnen vergessene Orte jüdischen Lebens. Wir erleben das einzige sakrale Kunstwerk von Marc Chagall in Deutschland - das letzte Meisterwerk des berühmten jüdischen Künstlers. – Zeit zur persönlichen Besichtigung weiterer Sehenswürdigkeiten.
Abendessen in der Gaststätte "Eisgrub" – Übernachtung im Hotel Ibis Mainz City


Mittwoch, 14.10.2020 - Mainz - Wiesbaden

Vormittags besuchen wir die Landesausstellung in Mainz: „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“
Von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa beleuchtet die Ausstellung die unterschiedlichen Herrschaftsideen und -strategien ausgewählter Kaiserpersönlichkeiten. Wir sehen selten zur Schau gestellte Exponate und hochkarätige Leihgaben aus ganz Europa, die die Ausstellung zu einem ganz besonderen Erlebnis machen werden: z. B. das Armreliquiar Karls des Großen aus dem Pariser Louvre, die kostbare Heiratsurkunde der Kaiserin Theophanu, die Grabkrone der Kaiserin Gisela, die berühmte Heidelberger Liederhandschrift Codex Manesse und die Goldenen Bulle (Leihgabe aus Wien).
Am Nachmittag fahren wir nach Wiesbaden
Kombinierter Stadtrundgang /Stadtrundfahrt Während Ihrer Führung erfahren wir Wissenswertes und Überraschendes über die Geschichte und das Leben in Wiesbaden. Ob Neroberg mit Russischer Kirche, Schloss Biebrich und weiter durch das Stadtzentrum zum Kurhaus, entlang am Hessischen Staatstheater bis zu den imposantesten Villen – wir gewinnen einen Eindruck von der Vielseitigkeit der hessischen Landeshauptstadt!
Dauer ca. 2, Stunden
Abendessen in der Gaststätte "Eisgrub" – Übernachtung im Hotel Ibis Mainz City


Donnerstag, 15.10.2020 - Eberbach - Rheinfahrt

Die Zisterzienser in Kloster Eberbach

Im Jahr 1136 hielt eine Gruppe von 13 Mönchen unter Führung des Abtes Ruthard Einzug in der neuen Niederlassung des Zisterzienserordens im Rheingau. Die aus Clairvaux im französischen Burgund eintreffenden Mönche fanden an ihrem neuen Standort eine seit etwa 20 Jahren bestehende Ansiedlung vor, die zunächst von Augustiner-Chorherren und ab 1131 von Benediktinern besiedelt worden war.
Weiterfahrt nach Rüdesheim - Mittagspause

14.15 Uhr: Schiffstour ab Rüdesheim bis St. Goarshausen

Die Loreley, der sagenumwobene Felsen, liegt mitten im UNESCO Welterbe „Oberes Mittelrheintal“, das sich von Koblenz bis Bingen erstreckt. Idealer Ausgangspunkt für eine ausgedehnte Schiffstour durch das Mittelrheintal und zur Loreley ist das romantische Rüdesheim. Von dort geht es an den zahlreichen Burgen und idyllischen Städtchen zu beiden Seiten des Rheins vorbei.
Der Bus holt uns um 16.00 Uhr in St. Goarshausen ab und bringt uns zurück nach Mainz.
Abendessen in der Gaststätte "Eisgrub" – Übernachtung im Hotel Ibis Mainz City


Freitag, 16.10.2020 Worms und Maulbronn

9.30 Uhr - Worms

Die "klassische" Stadtführung veranschaulicht ausführlich die Stadtgeschichte der Nibelungenstadt: zum Beispiel Dom St. Peter, Lutherdenkmal und jüdischer Friedhof "Heiliger Sand" (Außenführungen). Eine Überblicksführung zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt Worms. Dauer ca. 2 Stunden
Nach der Führung kann der Dom (ohne Führung, aber mit Einweisung) noch besichtigt werden.
Weiterfahrt: 13.00 Uhr

14.30 Uhr - Uhr Kloster Maulbronn

Maulbronn gilt als die am vollständigsten erhaltene Klosteranlage des Mittelalters nördlich der Alpen. Die Zisterzienser begannen Mitte des 12. Jahrhunderts mit dem Bau - über die Jahrhunderte entstand eine riesige Klosterstadt. Seit 1993 gehört das Kloster zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Aufenthalt 2 Stunden
Rückfahrt (ca. 2 Stunden) nach Ludwigsfeld. Änderungen vorbehalten


Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

- Fahrt im modernen Reisebus
- 4x Übernachtung im Doppelzimmer: Hotel Ibis Mainz City
- 4x Frühstücksbuffet
- 4 x Abendessen im Gasthausbrauerei "Eisgrub"
- Speyer Dom- und Kaisersaalführung inkl. Eintrittsgelder für Krypta und Kaisersaal
- Stadtführung Mainz mit Dom in zwei Gruppen
- Mainz jüdische Gemeinde mit Chagall-Fenster in zwei Gruppen
- Stadtrundgang- Stadtrundfahrt in Wiesbaden
- Eintritt und Führung im Landesmuseum in Mainz
- Eintritt und Klosterführung in Eberbach
- Rheinfahrt: Rüdesheim - St. Goarshausen
- Stadtführung in Worms in zwei Gruppen
- Eintritt und Führung Kloster Maulbronn
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
ab 20 zahlenden Teilnehmern: 614, -€ Einzelzimmerzuschlag: 99,- €
Wir wohnen in Mainz im Hotel „Ibis Mainz City“.


Abfahrt am Montag, 12.10.2020 um 07:00 Uhr

Abfahrtsort Ludwigsfeld
Rückkunft am Freitag, 16.10.2020 um 20:00 Uhr
Rückkunftsort: Ludwigsfeld
Komfortabler Reisebus mit 40 Sitzplätzen für ca. 20 gemeldete Teilnehmer.
Bus-Ausstattung: Schlafsessel-Bestuhlung, Klimaanlage, Kühlschrank, Bordküche, WC

Überweisung des Reisepreises von € 614,-- p.P. mit HP (EZ-Zuschlag: € 99,--)
Stichwort: „Speyer“ auf das Konto der Sparkasse Neu-Ulm
Stadtpfarrer Johannes-Wolfgang Martin
IBAN: DE51 7305 0000 0441 1427 91
BIC: BYLADEM1NUL
(Konto-Nr. 441 142 791 bei der Sparkasse Neu-Ulm: BLZ 730 500 00)


Ihr Stadtpfarrer
Johannes-W. Martin
Tel: 0731 17 59 94 11 oder
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!